willkommen ihr Bayern B)

das alte forum aus der münchner zeit

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: im 7. Himmel
Beiträge: 704
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

willkommen ihr Bayern B)

 ·  Gepostet: 04.05.2006 - 11:05 Uhr  ·  #1
rosakater

Geschrieben: 23.09.04 - 18:10 Titel: Wer kennt Fa. New Job Generation hi mitteinander, habe heute eine mail von der firma New Job Generation München erhalten. auf deren homepage ist wiedermal nichts klar herauszufinden. kennt wer die firma und kann etwas darüber erzählen?
g russ rosakater

mampf2705

Hi,
hatte eben ein Gespräch mit einem Herrn (gelöscht mod_A,bitte keine namen
posten) , der sich als Macher von New Job Generation versteht. Das Unternehmen macht in Personalvermittlung und will nach schweizer Modell die Personalvermittlung forcieren.
Gruß
m ampf2705

peter
Geschrieben: 07.10.04 - 14:40 Titel:
bei solchen firmen gehe ich davon aus, das ein seriöse unternehmen zumindest eine web-präsenz incl nachprüfbarer(!!!) referenzen vorweisen sollte......
.. ..ansonsten: ablage P und nicht weiter drüber nachdenken....

Holzauge

Geschrieben: 08.10.04 - 13:35 Titel: Wer kennt die Newjobgeneration Hi, habt ihr euch mal die Webseite der New Job Generation über einen längeren Zeitraum angesehen??
Eine Zeitlang ergab die Auflistung der Stellenangebote bei Newjobgeneration ca.
1000 Stellen,
dann sank sie auf unter 100 Stellen ab.
Nach kurzer Zeit auf stieg sie wieder auf ca. 1000 Stellen.
So wie es anschein bei der die Seite der New Job Generation hatte waren es genau die gleichen Angebote wie vorher.
Fragt doch mal, ob sie ein zu eurem Profil passenden Jobangebot haben.
Gruß
H olzauge

rosakater

Geschrieben: 08.10.04 - 22:36 Titel:.Dabei seit: 16.06.2004 hi leute, mit dem herrn ... habe ich ebenfalls schon telefonischen kontakt gehabt. was die page angeht habe ich am 03.10.2004 gelesen, dass das stellenangebot am
04.10.2004 erneuert wird. am 04.10.2004 stand dann, dass das stellenangebot zum 15.10.2004 erneuert wird.
was soll man davon halten!
g russ rosakater

schottl_de

Geschrieben: 07.12.04 - 22:22 Titel:
Habe morgen ein "Vorstellungsgespräch" im Inter City Hotel Nürnberg mit einem Herrn (gelöscht mod_A,bitte keine namen posten) von dieser Firma.
W erde davon berichten.

NinaD.

Geschrieben: 18.12.04 - 23:48 Titel:
Bin sehr gespannt über den 'Gesprächs-Bericht', denn auch ich habe Informationen dieser Firma per Mail bekommen und habe auch mit dem genannten Herrn ausführlich telefoniert. Bin nun darüber hinaus sehr neugierig - und sorry - bin ich weiblich naiv ? - mache mir Hoffnungen bzgl. der Unterstützung bei der Jobsuche. Denn der m.E. seriösen Website magelt es an Referenz ja nicht - siehe das Zeichen bzgl. der Kooperation mit dem AA.
Wie war das Gespräch denn?
E in neugieriges Lächeln

Fornu

Geschrieben: 20.12.04 - 22:41 Titel:
Hatte vor kurzem auch ein Gespräch mit denen (in einer Hotellobby). Der Kontakt kam zustande durch eine Antwort von New Job Generation auf mein Profil auf der AA-Seite.
Wenn ich es richtig verstanden habe, soll man auf deren Homepage selber nach Stellen suchen. Mit Vermittlungsgutscheinen arbeiten sie nach deren Aussage überhaupt nicht, sondern der Arbeitgeber zahlt eine Provision. Sie wollen die B ewerbungen der letzten 12 Monate haben.

NinaD.

Geschrieben: 28.01.05 - 21:37 Titel: Sehr merkwürdig...
Hier ist wohl Vorsicht geboten.
Der oberste Firmenchef der Firma New Job Genaration, Herr(gelöscht mod_A,bitte keine namen posten) , dessen Name auf der Site http://www.newjobgeneration.de/impressum.shtm
genannt wird, scheint auch in der Schweiz schon probiert zu haben (oder tut es noch), Personal zu vermitteln, siehe:
http://www.uniquepeople.ch/berater/meier.asp
Hier geht es allerdings nicht vorwärts, derweil auf der deutschen Seite Tag für Tag mehr Stellen entstehen..Gibt es schon jemanden, der auf diese Weise erfolgreich vermittelt wurde?
Werde mal beim AA nach deren Kenntnis fragen, da die deutsche Firma ja offensichtlich mit dem AA kooperiert - die sollten dann ja Bescheid wissen....
F ortsetzung folgt!

Holzauge
Geschrieben: 05.03.05 - 18:04 Titel: NewJobGeneration: Hier ist wohl Vorsicht geboten.
Hallo,
habt Ihr euch mal die Stellenangebote angesehen ??
Die ältesten Offnenstellen sind nach heutigem Stand: 04.03.2005 vom Oktober 2004.
Also zum Teil fast ein halbe Jahr alt.
Kann das sein, das die New Job Generation ihre Stellen nicht pflegt ??
Oder haben die gar kein Vermittlungsauftrag von den Firmen ??
Auch die gelisteten Bewerber stehen schon seit Oktober 2004 in der Datenbank.
Also holzauge sei wachsam.
G ruß

ama1998

Geschrieben: 14.03.05 - 12:27 Titel: New-Jobgenration ACHTUNG an alle die mit dieser Firma in Kontakt treten möchten!
Ich war selbst un Stuttgart zu einem Gespräch dort. Einen Job konnten sie mir nicht anbieten, aber für 25.000 %u20ACuro hätte ich bei deren "Agentur" mit einsteigen können!
Also aufgepasst!
Noch ein kleines Schmankerl:
Der gewisse Herr (gelöscht mod_A,bitte keine namen posten) war auch mit von der Partie. Nach seinen Aussagen steht er in Kontakt mit John DeMol und möchte eine Sendung mit produzieren in der Arbeitslose Jobs vermittelt bekommen.
Habe mich natürlich direkt an das Büro von DeMol gewendet und siehe da:
Eine Fa. newjobgeneration hat niemals mit DeMol irgendwelche Verhandlungen g eführt und ist gänzlich unbekannt. Also wirklich aufpassen!!!!

rosakater
Geschrieben: 16.03.05 - 07:09 Titel:
na das sind doch mal aussichten. eine firma die "seriös" (schweren
hustanfallbekomm) vermitteln will und dann doch nur windeier vertreibt. naja meine bewerbung liegt nun schon seit september letzten jahres bei denen und wird wohl schon staub bekommen haben oder im müll gelandet sein.
@ ama1998,
s olltest du die zahlen oder bekommen?
ama1998
ich sollte bezahlen! Angeblich eine Art Franchise Gebühr Dabei wollte ich doch nur einen Job und kein Unternehmen gründen.
Aber wie gesagt, die "Herren" haben dann noch 2-3 mal angerufen, mir einen Termin gesetzt da angeblich die Warteschlange so groß sei Habe die 25.000 lieber in ein Auto und Urlaub gesteckt, das Auto habe ich noch und vom Urlaub kann mir die Erinnerungen auch niemand nehmen Wie gesagt, Finger weg von dem Unternehmen! Ich bin mir nicht mal sicher ob die überhaupt mit dem AA zusammen arbeiten!
G ruß

rosakater
Geschrieben: 16.03.05 - 19:13 Titel:
nun gut, die gebühren für franchise sind normal. im endeffekt sieht, wie die leute eigendlich die anschreiben durchlesen und man kann sich im nachhinein nur noch fr agen, warum man das geld und die zeit investiert hat.

Capilano
Geschrieben: 25.05.05 - 13:05 Titel: Kooperationsvertrag zwischen BA und New Job Generation wurde Der Kooperationsvertrag zwischen der Bundesagentur für Arbeit und New Job Generation wurde offensichtlich gekündigt, denn seit kurzer Zeit ist das Logo von d er njg-webseite verschwunden. Vermutlich hatte die BA gute Gründe...

beies
Geschrieben: 30.05.05 - 07:36 Titel:
Ich habe am Samstag ein schreiben der BA bekommen. Ich soll mich bei der New lob generation bewerben. Ich werde erst mal bei der BA anrufen und nachfragen ob das stimmt.
Gruß
b eies

MrUZi1k968
Geschrieben: 14.06.05 - 23:14 Titel:
Hallo @all
Schreibt doch bitte was ihr so alles erfahren habt. Ich hatte von der ARGE auch ein angebot von dieser Fa. erhalten und möchte wissen ob es OK ist sich da zu melden.
MfG
M rUZi1k968

rosakater
Geschrieben: 15.06.05 - 00:11 Titel:
ich habe bis heute nix erhalten von denen. wenn du schaust wann ich diesen th read eröffnet habe, kannst du dir den rest ausmalen..Dabei seit:
16.06.2004

MrUZi1k968
Geschrieben: 22.06.05 - 19:17 Titel:
Na ja, ich habe mich erst garnicht gemeldet sondern erst mal beim Amt b escheid gesagt das die prüfen ob die Fa. überhaupt seriös ist.

goolman
Geschrieben: 23.06.05 - 10:09 Titel: New Job Generation - Vorsicht!
In einigen Regionen (Bayern, Berlin, Brandenburg) werden neuerdings keine Stellenanzeigen mehr veröffentlicht, statt dessen Personalvermittler gesucht... - was den Anschein, als würden die Ratten das sinkende Schiff verlassen; sprich die Personalvermittler geben auf.
A lso: Finger weg von der Firma!

XMarlaX
Geschrieben: 25.06.05 - 18:05 Titel: Meine Erlebnisse ....
Hi Leute,
anscheinend habe ich bisher mehr Zeit mit Hr. M. verbracht, als wie andere hier , aber ich fange mal am Anfang an:
Ich bin seit über einem Jahr arbeitslos und bekam deshalb schnell eine Mitgliedschaft in Club vom Hartz IV. Dazu lebe ich auch noch in einem bayerischen Dorf und bei uns im Landkreis macht dies nicht mehr das Arbeitsamt, sondern die Landratsämter mit ihren Fallmanagern. Diese (genauso minderbemittelt wie die vom Arbeitsamt) haben mich nun auch zu einer "Schulung" geschickt, die mitten in Konferenzräumen im Münchner Hauptbahnhof stattfindet. Die Schulung wird durch die Personalpädagogische Akademie (http://www.ppa-personalakademie.de/) durchgeführt, bei deren auch dieser Alberto M. Inhaber ist. Vorher fand noch ein sogenanntes "Hearing" statt, bei dem sich dieser Mann alle Mühe gab, die Leute mit seinem Gerede dumm zu labern. Ich war nicht so begeistert, auch habe ich mir die Websites angeschaut. Aber was tut man nicht alles "freiwillig", wenn man von den Beamten gezwungen wird !
In dieser Schulung nun sollen wir motiviert werden, Kommunkation neu lernen (da wir das als Menschen nämlich nicht können) und individuelle Hilfe zu den Bewerbungen bekommen. Nun, was haben wir bisher gemacht:
Jeden Tag werden wir gefragt, wie es uns geht, welche Eindrücke wir haben und was wir vom Vortag mitgenommen haben ... man darf aber nicht vergessen, Kritik im Hintergrund zu lassen, denn ansonsten wird man an die Wand geredet und vorgeführt. Inzwischen ist es so, dass fast jeder aus meiner Gruppe das sagt, was Hr. M. hören will ... aber in der Gruppe wird die Wahrheit gesagt. Dann mussten wir an PC`s uns in Stellenbörsen eintragen, neue Stellen suchen und alles in die Datenbank dieser PPA eintragen. Wie wir aber nun von einigen "Untergebenen" des Hr. M. erfahren haben, nützt das aber nicht viel, weil sie mit dem nichts anfangen können. Es wäre einfach nur deshalb da, weil sie für uns nach diesen 3 Monaten Schulung einen Praktikumsplatz (für weitere 3 Monate) suchen und rein vermitteln würden, bei dem wir auch 100%ig übernommen werden sollen ... und sie einigermaßen wissen, wie und wo sie es dann anstellen können. Es gibt noch andere Teilnehmer, die mit Hr. M. gewettet haben sollen (Kasten Bier), dass die PPA.es nicht schafft, alle aus dieser Gruppe zu vermitteln. Dann wurde auch versucht, ein Schreiben aufzusetzen, indem man bei einem früheren Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis anfordert ... dabei ist zu beachten, dass der erste Satz turbowichtig ist lt. Hr. M.. Jeder machte es nun auf seine Weise, aber nichts war dem Herrn gut genug. Genauso ging es beim schreiben des Bewerbungsschreibens, man braucht aber nicht zu glauben, dass man da auch Hilfe bekommen hätte von den Herren. Und man kann schreiben, was man will, ... alles ist falsch und man macht es nie richtig ... wir sollen doch mal mehr denken ! Eigentlich hat die PPA auch behauptet vorher, dass auf jeden individuell eingegangen wird, auch in Gesprächen ... ist bisher nicht eingetreten ! Von den Herren wird man anscheinend auch noch für ziemlich dumm gehalten ... zumindest behandeln die einen so !
Zu der EndeMol Geschichte kann ich nur sagen: kenne ich, hat er erzählt ...
aber inwieweit Wahrheit dran ist ... ich denke (und nicht nur ich), kein einziger Funken ! Bei den anderen Sachen recherschieren wir noch, interessiert uns ja auch.
Das einzige Gute, was ich von dem ganzen Ding mitnehmen werde ich eine Bewerbungsmappe im PDF-Format für Online-Bewerbungen (die ich aber noch nach meiner Meinung umgestalten werde) und neue Freunde, die ich in der Gruppe gefunden habe !
Gern berichte ich hier weiter, wenn Interesse besteht ... ich bin auch schon gespannt, ob tatsächlich jeder von uns danach einen neuen Job hat, wie Hr.
M.
behauptet !
An mehr Infos von Eurer Seite sind wir auch schwer interessiert und auch dankbar, wenn ihr diese hier veröffentlicht !
Marla

goolman
Geschrieben: 27.06.05 - 20:55 Titel: jobvermittlungs-verarsche wer es immer noch nicht kapiert hat:
sinn und zweck von new job generation und ppa-personalakademie ist nicht etwa die erfolgreiche vermittlung von jobsuchenden in arbeit oder eine neveauvolle schulung, sondern einzig und allein die einnahme von geld.
möglichst viel davon und sofort - um damit einen höchst komfortablen lebensstandard für den / die betreiber zu ermöglichen!
solange es die große zahl von arbeitslosen in deutschland gibt und politik bzw.
arbeitsamt nicht herr der lage sind, wird leider nach jedem strohhalm bzw.
'r etter' gegriffen, der aus ihrer misslichen lage heraus zu helfen verspricht...

Hechtmen
Geschrieben: 06.07.05 - 16:27 Titel: New Job Generation - ppa eine feine Sache Ich bin im Kurs und habe vieles über mich und andere erfahren und stellte fest ich bin nicht allein mit Harz IV.
Erst als mir bewusst wurde das ich auch um eine Arbeit hart kämpfen muß und mir auch der Schulungsleiter Hr M. der von einigen kritisiert wird seine volle Unterstützung gab hatte ich wieder den Kopf frei und konnte loslegen.
Fragt man sich warum ich dies schreibe sage ich einiges dazu!!!!
1.Wenn man sich nicht bewegt und extrem was tut und kein erfolg in Sicht ist gibt man schnell auf und versinkt in Selbstaufgabe.
1.A In der New Job wurde mir neuer Mut mit einen Schub Selbstwertgefühl gegeben so das ich sowie viele hart daran arbeiten wieder ein Mitglied der Bevölkerung zu werden.
( Wie ihr erfahren durftet ist man mit Harz IV nur noch ein Mensch zweiter Klasse ) 2.Schon am ersten Tag wurde hier in der Massnahme keiner als Nummer.betitelt sondern freundlich darauf hingewiesen das jeder der hier ist auch ein Mensch ist und kein Tier das man wegwirft weil es nicht ins System passt.
2.A
Apro System unsere Ämter lassen uns ja im Stich und legen alles was die Kursteilnehmer betrifft auf die lange Bank egal ob jemand was zu essen hat oder nicht.meist werden noch zusätzlich Blockaden errichtet die dazu führen den Kurs mit Zorn zu betreten.
3.Der Schulungsleiter setzte sich in sehr vielen belangen für viele ein und machte sich um andere mehr Sorgen als um sich was dazu führte das auch einige Probleme mit diversen Ämtern gelöst wurden.
3.A
Wie wir hier leider feststellen mußten gibt es auch im Kurs immer wieder welche die gar nicht wissen wollen das man sich auch mal strecken muß und auch seine Einstellung ändern sollte wenn man wirklich auch wieder ins Arbeitsleben möchte.Dennoch bleiben sie fest bei der Meinung ich bin dies oder das und machen auch keinen Schritt vorwärts im Gegenteil sie hetzen und zerren an denen die nicht stabil sind und bringen Zweifel auf damit ja viel Unruhe herrscht.Desweiteren wird schlimmer gelogen als in der Kirche und plötzlich war es keiner welch Ironie des Schicksals diese wahrhaft standhaften Personen kommen nun selbst ins wanken und und fallen über ihre eigenen Beine.Den wer Arbeit finden möchte muß auch arbeiten und das hart auch an sich selbst wer aber zu faul ist sich darüber mal Gedanken zu machen bleibt eben ARBEITSLOS.
Ich weiß das ich bald arbeiten werde weil ich neuen Mut habe.Was die oben genannten machen ist ihr Problem den es gibt ein Sprichwort:::::
Das Glück gehört dem Tüchtigen
UND LÜGEN HABEN KURZE BEINE
Den jeder der lügt fällt über seine eigen Beine und sie werden ans Licht kommen.
Z uletzt bearbeitet von Hechtmen am 07.07.05 - 09:01, insgesamt 1-mal bearbeitet

Oyster
Geschrieben: 06.07.05 - 16:46 Titel:
Entschuldigug, aber ich werd einfach den Eindruck nicht los, es handelt es sich hierbei um MLM, bzw. Networkmarketing.
Würde gerne mal die Mod´s hierzu um Stellungnahme bitten.
Falls ich mich irre, bitte ich jetzt schon um Entschuldigung.
.........Es kommt mir mehr als spanisch vor...........
Bitte daher um weitere Erläuterung, bzw. um Aufklärung.
Mit freundlichen Grüßen
O yster

goolman
Geschrieben: 08.07.05 - 14:25 Titel: Re: New Job Generation - ppa eine feine Sache ?
"Den wer Arbeit finden möchte muß auch arbeiten und das hart auch an sich selbst wer aber zu faul ist sich darüber mal Gedanken zu machen bleibt eben ARBEITSLOS..."
- Na Klasse! Jetzt werden die Arbeitslosen hier schon von einem aus den eigenen Reihen attackiert und verspottet...
Hechtmen schreibt nicht gerade wie ein Hartzi - eher wie einer der über viel Insiderwissen zu NJG und PPA verfügt!
Das lässt vermuten, dass hier ein Macher am Werk war; vielleicht sogar der.Guru höchst selbst ?
...
"Den jeder der lügt fällt über seine eigen Beine und sie werden ans Licht kommen."
Wie, die Beine??

Badgirl 2000
Geschrieben: 08.07.05 - 19:04 Titel: An alle Zweifler Dies ist für alle da draußen die Zweifeln.
Auch ich bin im Kurs, und muss sagen der tut mir richtig gut.
Kann gewisse "Zweifler" nicht verstehen, die denken zu allen ihren Senf dazugeben zu müssen. Habe diese Meinungen nun fast einen Monat beobachtet und mir platzt schon fast der Kragen!!!
Zuallerst will ich auf die Ratten, die das sinkende Schiff verlassen eingehen.
Könnte es nicht etwa sein, dass man Personalvermittler sucht, weil man einen größeren Arbeitsaufwand hat?
Der nächste Punkt ist der, dass sich hier jemand die Frechheit herraus nimmt im sogenannten Namen der Gruppe zu sprechen. Ich bestreite das hiermit ganz vehement!! Jeder von uns ist ein eigenständiger, selbstdenkender und fühlender Mensch. Und wir alle tun unsere Meinung oder Ansicht dem Herrn M.
gegenüber kund, egal ob ihm das passt oder auch nicht! Und sollte dieser "Jemand" nicht den Mumm dazu haben vor versammelter Gruppe den Mund auf zu machen, dann ist er nur falsch und verlogen! Also, du der sich hier so aufblässt. Wenn dir was nicht passt mach den Mund vor versammelter Gruppe auf oder bleib zuhause und halte die anderen nicht von der Arbeit mit deiner unqualifizierten Einstellung ab.
Im übrigen sollte man erst mal vor der eigenen Haustür kehren, bevor man über andere herzieht!
Als letztes sag` ich nur, dass Hechtmens Kommentar voll und ganz zutrifft!!!

andre
Wohnort: prenzelberg
Geschrieben: 08.07.05 - 19:29 Titel:
es ist schon erstaunlich,wie sie bei diesem thread alle(vorallendingen.Fa.
New
Job Generation)kommen.
@Badgirl 2000
gut gebrüllt löwin

goolman
Geschrieben: 10.07.05 - 21:42 Titel: Re: Badgirl: An alle Zweifler Na, da habe ich ja wohl in ein Wespennest gestochen...
Herzlichen Glückwunsch Herr M. (oder neuerdings H. ?!?) - Deine Gehirnwäsche fängt endlich an zu wirken im Kurs!

Hechtmen
Geschrieben: 11.07.05 - 13:33 Titel:
Wie es so ist schreibe ich es in einer Geschichte den es gibt immer wieder geistig noch nicht so fortgeschrittene mit denen man ein normales Gespräch führen kann.Immer wieder sehe ich solche sogenannte Lichtgestalten die alles besser wissen und den letzten Rest von Würde auf den Müll schmeisen.Weiter muß ich mich übergeben wenn ich diverse Ausagen lesen darf die nicht den Tatsachen entsprechen so wie unser.lieber Goolman.Wo ist den deine Intelligenz bei der Jobsuche den geblieben. Oh Du hast soviel davon wie Arbeit also keine. Das tut mir aber Leid um Dich den ich für meinen Teil lerne und lerne weiter und ich bin mir sicher das es für mich auch gut enden wird.
Nun aber speziell das Märchen damit es auch letzte versteht Es war einmal ein Bär der stand am Fluss und genoss es, wenn die dicken fetten Fische vor seinem Maul herum schwammen. Er öffnete sein großes Maul mit den scharfen Zähnen, senkte den Kopf und schwupp die wupp, hatte er einen Fisch. Der Bär dachte: %u201EEin guter Platz, hier bleib ich.%u201C Dann eines Tages geschah etwas Unfassbares. Das Wasser zog sich zurück und die Fische schwammen nun etwas entfernt am Bären vorbei.
So wie es der Zufall wollte, kam ein anderer Bär vorbei und sah, wie da ein Bär am Wasser stand und sehr grimmig auf das kühle Nass starrte und die Fische anknurrte. Da sagte der Bär, der des Weges kam: %u201EHe, du. Geh doch mal einige Schritte zum Wasser! %u201C Daraufhin erwiderte der andere:
%u201ENein. Da müsste ich mich ja von meinem guten Platz weggehen.%u201C %u201EHm,%u201C dachte der Bär auf dem Weg. %u201EIch zeig ihm mal was er versäumt.%u201C Ging zum Fluss, steckte den Kopf in die Strömung und Hoppla, als er wieder hoch kam hatte er einen großen Fisch zwischen den Zähnen. Diesen legte er vor den standhaften Bären ab und sagte: %u201EDa schau, du hast ja gesehen wo die Fische sind.%u201C Nun kamen kleinere Bären vorbei und sahen die zwei Bären. Weil sie neugierig waren, fragten sie wo es die schönen Fische gäbe. Daraufhin zeigte der eine Bär, wo man diese Leckereien fangen kann. Einige staunten nicht schlecht, als sie sahen, wie das fischen geht und bewegten sich auch so flink, dass sie glücklich anfingen zu spielen. Oh, oh, dass passte dem standhaften Bären überhaupt nicht, dass jemand in seiner Gegenwart glücklich war und er fing an die kleinen Bären zu verunsichern, indem er immer wieder sagte: %u201EIhr schafft es doch nie, etwas zu fangen. Hier ist ein guter Platz für Fische. Ich hab hier viele Fische gefangen und hatte immer zu fressen.%u201C Daraufhin gingen einige Bären zu den standhaften und verharrten. Das sah der andere große Bär und ging zum standhaften. %u201EHe du, geh doch nur ein paar Schritte vor und du hast zu fressen. Ja, zeig doch den kleinen, wie sie überleben können.%u201C Ohne mit der Schulter zu zucken, holte der standhafte mit seiner mächtigen Pranke aus und schlug zu, um zu verletzen . Er traf auch und verletzte den helfenden Bären arg. Das sahen die kleinen und merkten, dass es besser ist zu lernen und das gelernte auch zu benutzen. Sie gingen zum Fluss und waren verunsichert. Was sollten sie tun?
Obwohl der verletzte Bär eigentlich sich Ruhe gönnen sollte, zeigte er trotz Schmerzen, wie man Fische fängt. Nun wurde der standhafte zornig und böse und schlug wild um sich und brachte immer neue Lügen hervor wie:
%u201EPasst auf, ihr kleinen Bären. Die Fische sind giftig!%u201C Oder: %u201EDer andere will euch nur fressen!%u201C So kam es wie es kommen sollte, denn die kleinen Bären lernten und bewegten sich mit heller Freude. Sie fingen Fisch um Fisch und wuchsen prächtig heran. Der helfende Bär erholte sich und war stolz und der standhafte, wenn er nicht verhungert ist, steht er immer noch am Fluss und sieht den Fische zu, wie sie vor ihm vorüber ziehen.

mod_andre
Wohnort: prenzel berg
Geschrieben: 11.07.05 - 13:41 Titel:
ist zur diskussion wieder freigegeben

goolman
Geschrieben: 28.07.05 - 21:44 Titel: Herzlichen Glückwunsch New Job Generation!
"Unsere Zahlen sind unsere Fakten"
24.500 Stellen online.Dabei seit: 22.06.2005
Beiträge: 8
Lässt sich nur leider nicht nachvollziehen...
(- Oder sind's nur die Besucher der Webseite) Wie viel Personen habt Ihr denn wirklich schon in Arbeit vermittelt!
Wo bleiben da die Fakten?
Im Grunde Eures Herzens sind Euch die Arbeitslosen doch egal %u2013 denn jeder Teilnehmer an gewissen Maßnahmen bedeutet Gewinn!
Je mehr, um so besser.
Heuchlerisch und scheinheilig sind die Sprüche der Macher solcher dubiosen Gewerbe!
Und zur Zeit ist ja jeder Scharlatan willkommen.
So hat die BA auch nicht groß nachgefragt, als im letzten Jahr ein gewisser Jemand mit einer %u201Atollen%u2019 Idee daherkam...
Zu zahlen hat%u2019s letztendlich dann jeder Bürger; ob in Arbeit oder nicht: Mit der - zukünftig noch höheren - Märchensteuer!
Frage: Wie lange noch werden die Bundesagentur für Arbeit und das ü bergeordnete Ministerium für Wirtschaft und Arbeit weiter schlafen??

rosakater
Geschrieben: 28.07.05 - 22:24 Titel:
an personalvermittlung scheint die new job generation kaum noch interessiert zu sein. ausser eine aufforderung meine bewerbungsunterlagen zuzuschicken ist bis heute nix weiter passiert. man wollte sich mit mir noch in verbindung setzen, damit man meine bewerbungsunterlagen optimieren kann. nach ein paar vergeblichen anrufen habe ich es irgendwann aufgegeben.
@ new job generation,
ich warte immer noch auf die rücksendung meiner unterlagen. soviele bewerbungen werdet ihr 2004 aus frankfurt nicht bekommen haben. da k önntet ihr mir diese auch zurücksenden.

goolman
Geschrieben: 04.08.05 - 19:59 Titel:
Zitat:
@ new job generation,
ich warte immer noch auf die rücksendung meiner unterlagen. soviele bewerbungen werdet ihr 2004 aus frankfurt nicht bekommen haben.
da könntet ihr mir diese auch zurücksenden.
hallo rosakater,
mir erging es ähnlich.
Glaube nicht, dass du jemals von NJG Deine Bewerbermappe zurück erhältst!
Der zuständige Vermittler, mit dem Du Kontakt hattest, ist schon längst von NJG weggelaufen (?) - Meiner wohl auch, da ich vergeblich versuchte, mit ihm in Verbindung zu treten Ich habe mir so meinen Reim daraus gemacht und bin zu der Überzeugung gelangt, dass bei NJG die 'Personalvermittler' über kurz oder lang wegen Erfolglosigkeit stiften gehen...
Deine Akte liegt bestimmt schon in Ablage P, meine leider wohl auch!
Und das Hartzchen, das sich "CEO der NJG" nennt, macht munter weiter.

abrafax
Geschrieben: 04.08.05 - 20:31 Titel: Sehr amüsant Sehr amüsant Eure Diskussionen sind. In letzten Wochen untergehalten sie uns haben.
Vielleicht die Opusgemeinde den Hintergrund nicht kennt?
Netter Herr von NJG auch PPA betreibt!
Im Internet ihr seht:
www.newjobgeneration.de
www.ppa-personalakademie.de
Anschaut Impressum!
Zweifellos der Herr, der CEO sich nennt, unlautere Taten in 2004 begangen hat mit PPA !!!
S omit ein paar Wochen auch gewohnt er hat in St. Adelheim ;-(

andre
Geschrieben: 04.08.05 - 20:39 Titel:
hallo berliner abrafax,
ist das jetzt ein versteller,oder wie soll ich bitte deinen beitrag verstehen?

abrafax
Geschrieben: 04.08.05 - 20:53 Titel: hallo berliner abrafax
Zitat:
hallo berliner abrafax,
ist das jetzt ein versteller,oder wie soll ich bitte deinen beitrag verstehen?
_________________
gruss andre
W erden es verstehen, die es betrifft.

andre
Geschrieben: 04.08.05 - 20:55 Titel: Re: hallo berliner abrafax abrafax hat folgendes geschrieben:
Zitat:
hallo berliner abrafax,
ist das jetzt ein versteller,oder wie soll ich bitte deinen beitrag verstehen?
_________________
gruss andre
Werden es verstehen, die es betrifft.
man könnte aber etwas deutlicher werden!!!!!!.ansonsten geht mir noch mein einer kaputt

abrafax
Geschrieben: 04.08.05 - 22:24 Titel: gruss nach prenzleberg
Zitat:
man könnte aber etwas deutlicher werden!!!!!!
ansonsten geht mir noch mein einer kaputt schade, dass hier alles auf die goldwaage gelegt wird.
bin übrigens kein berliner - nur zur zeit in der region dienstlich und sitze hier grad im hotel so rum bei der ortsangabe gabs leider eine zahlenverwechselerung.
tschuldigung
da es offenbar nicht gewünscht ist, überlasse ich ab sofort das feld a ndre(n)

Agge
Geschrieben: 06.08.05 - 10:29 Titel:
Hi abrafax,
spiel doch nicht gleich die beleidigte Leberwurst.
Ich würde gerne mehr zu Deinem Kommentar St.Adelheim hören.
Du scheinst Dich nämlich gut auszukennen.
Gruß an die Welt

abrafax
Geschrieben: 07.08.05 - 21:11 Titel:
abrafax ist jetzt brummig...
Dieser Begriff ist in der Region gut bekannt.
Wer näheres zu St. Adelheim wissen möchte klicke auf http://de.wikipedia.org/wiki/Stadelheim
D a werden Sie geholfen!

Agge
Geschrieben: 07.08.05 - 21:54 Titel:
Schön abrafax das Du geantwortet hast.
Wie kann man Dein brummiges Verhalten zum besseren wenden Ich glaube es interessiert einige hier was Du weißt. Und das scheint nicht wenig zu sein.
Gib Dir einen Ruck und helfe uns allen in der Sache weiter..goolman OF Newbie Dabei seit: 22.06.2005
Beiträge: 14
Geschrieben: 07.08.05 - 22:09 Titel: Selbstbefriedigung bei NJG Die Macher von NJG belügen uns!
%u201E25535 Stellen online%u201C
Habe mir mal die Mühe gemacht und die %u201Asichtbaren%u2019 Stellen in deren Suchmaske addiert:
Bin leider %u201Enur%u201C auf 8935 gekommen (Stand heute Abend, 21:30 ) Oder gibt es da etwa noch eine andere Webseite?
Wenn man bedenkt, wann rosakater diesen thread eröffnet hat (September 2004), könnte man meinen, die haben einen Zähler reingebastelt, um alle Anzeigen seit Beginn ihres Webauftrittes zu aufzulisten.
Macht das die Arbeitsagentur auch?
7.361.853 Stellen online! ... In zehn Jahren Was soll das bei NJG sein - Selbstbefriedigung?

Agge
Geschrieben: 07.08.05 - 23:39 Titel:
Hi Goolman,
mache Dir nicht so viel Mühe.
Ich glaube es gibt sehr viele die diesen Thread verfolgen, mehr als wir denken. Auch die die es wissen müsstenob uns NJG belügt schauen hier zu, da bin ich mir sicher.
Deshalb sollten wir nur die rcihtigen Fragen stellen.
Vielleicht traut sich einer auch die richtigen Antworten auf unsere Fragen zu geben Vielleicht ist Abrafax der richtige Ansprechpartner für unsere Fragen Eine Frage könnte z.B. lauten: Wieviele Bewerber wurden denn schon vermittelt von NJG Wenn das mit den 25000 offenen Stellen stimmt, müssten das nämlich einige sein, oder Wer ist dieser CEO, wie von Abrafx angedeutet Spielt der auch eine Rolle bei PPA Es gibt sicherlich noch mehr solch offene Fragen, die hoffentlich in diesem T hread beanwortet werden können.

goolman
Geschrieben: 08.08.05 - 22:38 Titel:
Hallo Agge,
glaube, Abrafax hat recht:
Vergleich mal das Impressum von NJG mit dem von PPA!
Gleiche Adresse, gleiche Telefonnummer! Nur das bei erster noch ein Name für den CEO (Chief Executive Officer) steht.
Kann das Zufall sein? Verbirgt sich noch ein stiller Co. dahinter?
Oder nur der gleiche Webmaster, dem nix mehr einfällt.
Würde es auch begrüßen, wenn endlich mal ein 'Wissender' über seinen Schatten springt!.

goolman
Geschrieben: 24.08.05 - 18:49 Titel: Personalvermittler bei NJG ?
Hartz IV muss nicht sein: Werde Personalvermittler bei NJG!
Deine Zukunft bei NJG als Personalvermittler %u2013 oder - Wie wird man Personalvermittler bei NJG?
Geht ganz einfach:
Man nimmt Kontakt auf, möglichst gleich mit dem Betreiber.
Der wird dann in einem persönlichen Gespräch einiges über eine zukünftige und erfolgreiche Zusammenarbeit erzählen - und was für ein tolles Team es bei NJG gibt! Wie hinterwäldlerisch die Arbeitsvermittlung in Deutschland funktioniert (Man hat ja so seine jahrelange Erfahrung in der Schweiz gesammelt...) und mit welchen außergewöhnlichen Ideen NJG den Deutschen Arbeitsmarkt aufzumischen beabsichtigt.
Wenn du dich dafür begeistern kannst, bist du vom ersten Tag an mit von der Partie und hast das große Los gezogen, denn auf diesem Gebiet wird man richtig reich:
NJG %u2013 Die Gelddruckmaschine!
Aber %u2013 bevor es richtig los geht - musst du nur noch einen klitzekleinen, meist 4stelligen Euro-Betrag auf ein Konto des Firmeninhabers anzahlen.
Dafür erhältst du seltsame %u201ASchulungsunterlagen%u2019, die den Preis der Mail nicht wert sind, mit der sie ankommen.
Und dein Geld ist für immer futsch %u2013 denn der nette Herr wird dir dafür weder Rechnung noch Quittung ausstellen...
Auch steuerlich lässt sich nicht viel machen, denn o. g. Firma hat ja wohl selbst keine Steuernummer:
http://www.newjobgeneration.de/impressum.shtm
Solltest du es bis zu einem Vertrag schaffen %u2013 was sehr unwahrscheinlich ist %u2013 wird dieser Abschluss so viele Klauseln, Fallstricke und Auflagen enthalten, dass du nie mehr die Sonne siehst, geschweige denn einen einzigen Eurocent!
Nun, entscheide selbst, ob das deine Zukunft ist.
Übrigens, auf die NJG-Masche sind nicht nur Arbeitslose, sondern auch schon die BA Nürnberg selbst reingefallen.
W er noch?

Agge
Geschrieben: 28.08.05 - 22:32 Titel:
Hi Goolman,
ich glaube diesen Thread interessiert niemanden mehr. Aber ich muß sagen, Du machst Dir sehr viel Arbeit. Was Du alles weißt, oder raus bekommen hast.
Dein letzter Artikel war gut, wenn er den so stimmt?
Meinst Du den dass die Masche immer noch zieht?
Und was hälst Du von den Meinungen der Leute von PPA?
www.ppa-personalakademie.de/index.php?act=statement&pers=3
Schau Dir das mal an.
G ruß Agge

goolman
Agge schrieb:.Dabei seit: 22.06.2005
Beiträge: 14
Zitat:
Und was hälst Du von den Meinungen der Leute von PPA?
Die schreiben doch nur die positiven Kritiken Na, zumindestens kennen wir jetzt den mit dem Kasten Bier vom 25.06.05 !
Und vielen Dank an die 'Menschen im Mittelpunkt' : So wissen wir endlich mit Sicherheit, wer PPA betreibt a uch wenn's nicht im Impressum steht...

Agge
Geschrieben: 29.08.05 - 12:32 Titel:
Stimmt, die Schreiben nur positiv.
Aber lese doch einmal zwischen den Zeilen. Hierbei ist mir aufgefallen das der Herr erwähnt Stellen ein zu geben. Sind das Stellen die dann bei NJG auftauchen?
Dies wäre nämlich der Hammer schlecht hin, wenn Herr M. die Teilnehmer für seine Firma NJG ausnutzt. Denn anscheinend ist Herr M. ja auch der Inhaber von NJG.
G ruß Agge

abrafax
Geschrieben: 29.08.05 - 22:40 Titel: Personalvermittler bei NJG ?
Zitat:
Aber %u2013 bevor es richtig los geht - musst du nur noch einen klitzekleinen, meist 4stelligen Euro-Betrag auf ein Konto des Firmeninhabers anzahlen.
Kann ich bestätigen:
Soll Leute geben, die haben sich den angeforderten Betrag zusammengeborgt.
Nun sind die armen Schweine ganz pleite und ohne Job und zudem noch bei Freunden und Verwandten blamiert, da wohl vom "netten Herrn" keine Rückzahlung(en) zu erwarten sind, weil dieser nicht auf Schreiben, Mails und Telefonate reagiert.
Braucht er das ? Hat doch keine Bescheinigungen ausgestellt Aber dafür ganz andere Dinger gedreht: Denn nicht umsonst verbringt man seine Freizeit etliche Wochen in einem Stadelheim

Agge
Geschrieben: 29.08.05 - 23:05 Titel:
Hi Abrafax,
schön das Du wieder schreibst. Habe gedacht es gibt Dich nicht mehr.
Deine Sätze geben mir recht, Du hast mehr Ahnung als jeder andere hier im thread. Du bist einer derjenigen die bei NJG waren, oder?
Zitat Abrafax:.Soll Leute geben, die haben sich den angeforderten Betrag zusammengeborgt. da wohl vom "netten Herrn" keine Rückzahlung(en) zu erwarten sind, weil dieser nicht auf Schreiben, Mails und Telefonate reagiert.
Woher sollst Du sonst wissen dass sich manche das Geld zusammengeborgt haben und nie mehr zurück bekommen. Geschweige den dass der nette Herr auf Schreiben reagiert.
Kennst Du etwa den Herrn persönlich?
Wenn Du wirklich mehr weißt, dann helfe uns bitte. Manche derer die auf diesen Herrn wohl reingefallen sind würden es sich sicherlich wünschen dass mal einer hier auspackt.
Im Voraus Danke Abrafax
Gruß Agge (die sich freut das Abrafax wieder da ist) P.S Bei den vielen lesern wird doch noch einer bereit sein mit uns zu d iskutieren? Vielleicht ein Insider?

Adlerpapi
Geschrieben: 30.08.05 - 00:07 Titel: Kenne ich auch Also ich hatte mal ein Gespräch mit besagten Herren.
Als Arbeitsvermittler muß man folgendes tun: Man schaut in den Tageszeitungen nach Stellenangeboten und ruft diese Firmen an, ob man nicht für diese die Stellen vermitteln soll. Jedenfalls muß man einige Stellen jeden Monat eingeben ansonsten wird der Franchisevertrag gekündigt.
Der Arbeitslose muß sich bei NJG registrieren und nach Stellen suchen.
Außerdem muß man dann seinen Vermittler anrufen, wenn man eine interessante Stelle gefunden hat. Mind. 1x die Woche muß man aber mindestens anrufen, ansonsten wird man aus gelöscht.
Arbeitsvermittler müssen am Anfang eine Gebühr bezahlen. Von jeder Vermittlung erhält man dann die Hälfte.
Lt. dem Herrn ist das ein ganz neues Konzept und war sogar mit der Arbeitsagentur einen Kooperationsvertrag eingegangen.
Was das ganze mit Vermittlung zu tun hat ist mir bis heute ein Rätsel. Ich habe einige Arbeitsvermittler und die suchen für mich. Bisher leider erfolglos. Aber sie geben mir immer Rückmeldung.
Bei NJG habe ich mich nicht registrieren lassen. Jeder Arbeistlose sucht und es gibt genügend Internetseiten wo man Stellenangebote findet. Und da kann man sich dann gleich bewerben.
Arbeistvermittler sind wichtig, doch NJG ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen.
G ruß vom großen Adler

Holzauge
Geschrieben: 01.09.05 - 12:27 Titel: bitte New Job Generation oder newjobgeneration schreiben Hallo, wenn Ihr schon unzufrieden seit, dann aber richtig.
Die Abkürzung NJG bringt meiner Meinung nach nicht viel.
Weil die meißten von euch nicht nach NJG suchen.
Viel mehr suchen Rat zu der firma NEW Job Generation oder newjobgeneration.
Bitte überlegt euch ob Ihr Links setzt und wenn ja wohin.
Je mehr links auf eine seite, desto höher ihr kurs bei suchmaschinen..Was die Seite der "ppa-personalakademie" angeht.
Zu Zeit ist das Impressum (Stand 01.09.2005) ein gefundenes Fressen für Abmahner.
Wem gehört die firma oder wo ist sie eingetragen ??
Was aber den Inhaber der Seite an sich betrifft, findet ihr den Namen im Klartext bei Denic.
www.denic.de
Auf der rechten seite:
Domainabfrage
hier: ppa-personalakademie
eintragen und ihr wisst mehr.
Was die Vermittler betrifft, ist es in sofern spannend, das letztes Jahr die Vermittler namentlich aufgeführt wurden.
Jetzt werden Sie nur noch hinter Ihren Regionen und Branchen versteckt.
Wenn Ihr wissen wollt, von wann die angebote bei der newjobgeneration sind, das steht an der zweiten stelle.
Fairer weise von Herrn M. findet Ihr das auch über die Begrenzung der Wochen.
Und wie immer im Leben,
muß jeder für sich selber entscheiden, mit wem er zusammen arbeiten möchte.
PS: Hechtmen, da Du ja den Herrn kennnst, kannst Du bestimmt auch seine körperliche Statur beurteilen.

angeschmiert
Geschrieben: 01.09.05 - 18:12 Titel: New Job Generation = PPA Hallo, ich werde mich hier jetzt mal zu dem ganzen Thema New Job Generation bzw. PPA bzw. Hr. M. äußern, weil es mir wirklich Magenschmerzen macht, was dieser Mensch immer noch treibt!
Ich weiß Bescheid, möchte aber weder mit ihm noch mit einer seiner Firmen was zu tun haben.
Es wird wohl auch ein einmaliger Beitrag werden, weil ich nicht soviel Zeit habe, um das Ganze Drama zu schildern bzw. zu kommentieren.
An alle Interessierten/Angeschmierten ein guter Rat:
HÄNDE WEG VON NEW JOB GENERATION bzw. PPA!!!!
Der "liebe" Hr. M. ist "Besitzer" von beiden "Unternehmen". Obwohl kein einziges in Deutschland (und glaubt nicht seinen Lügen!!, es lässt sich alles
belegen) oder auch in der Schweiz eingetragen ist. Die PPA gab es schon mal vor ca zwei Jahren in München. Wegen der wurde Hr. M. auch rechtskräftig!! von einem Gericht in München verurteilt und zwar wegen nicht bezahlter Gehälter (er erklärte zwar vor Gericht süffisant, es seien nie Verträge unterschrieben worden, aber man hat ihn dennoch verurteilt) an seine Mitarbeiter (die laut ihm aber nur aus Spaß an der Freude für die PPA tätig waren), nicht bezahlter Kaution an den Makler des Büros (er wußte gar nicht, dass das ein Makler ist, stand aber dick und fett in der
Anzeige) und wegen nicht bezahlter Miete.
Bevor es zu dieser Verhandlung kam war Hr. M. knapp zwei Monate "Gast"
in St. Adelheim auch bekannt als Stadelheim = Gefängnis in München.
Wir alle sind von ihm abgezockt worden. Wir haben ihm dummerweise geglaubt und ihm insgesamt einen fünfstelligen Betrag gezahlt, der jetzt leider auf Nimmerwiedersehen bei Hr. Gierschlund versickert ist. Dafür haben wir außer Geblubber (könnt ihr alles hier im Forum nachlesen).nichts bekommen.
Danke für den Tipp mit einer Anzeige, die Chose ist auch schon abgehakt.
Das Unternehmen New Job Generation ist auch nicht Mitglied im deutschen Franchise-Verband. Tja, da wird es auch so schnell nicht reinkommen, da es nicht annähernd die Voraussetzungen dafür mitbringt.
Noch eine kleine Info zur Schweiz: Hr. M. war dort für die Fa. Uniquepeople tätig (www.uniquepeople.ch). Die sind auch gar nicht gut auf ihn zu sprechen. Ist aber eine zu lange Geschichte...
Wieso reist Hr. M. eigentlich nie in die Schweiz ein? Darf oder kann er nicht?
Ach ja, die Stellenanzeigen. Ist das neu, dass jetzt vorab die Firmen informiert werden, dass man die Stellen auch bei der NJG ins Netz stellt?
Gab es denn jetzt schon mal Vermittlungen? Auf jeden Fall, werden die Stellenanzeigen normalerweise in allen anderen Websiten "geliehen", ohne dass die jeweiligen Verfasser etwas wissen. Rechtlich gesehen könnte das ein ziemliches Eigentor werden. Illegal? Würde ich schon mal sagen.
Warum steigen so viele Berater wieder aus?
Zahlen: wir reden hier von möglichst 1.000 Stellanzeigen im Monat.
Ach ja, die Bewerber müssen sagen, wo sie sich beworben haben, weil diese Firmen kann man sich dann ja mal ansehen. Heißt, die Bewerber bringen auch noch gleich potentielle Kunden für die NJG mit. Wie aufmerksam, odrrrrrrrrr?
Und wo ist eigentlich das Logo der Bundesagentur für Arbeit hin? Ach ja, stimmt, die haben ihm ja rechtliche Konsequenzen angedroht, wenn er es nicht schnell wieder entfernt.
Das Konzept ist wirklich neu, Betrug von hinten bis vorne!!!!
Ich kann nur allen raten: FINGER WEG!!! Sonst sind Eure allerallerallerletzten Kröten auch noch futsch!
P.S. Zur körperlichen Statur: klein und rund mit Brille dafür mit fehlenden Zähnen Ich habe sie ihm nicht ausgeschlagen! Ehrenwort!!!
Obwohl, verdient hätte er es!

abrafax
Geschrieben: 04.09.05 - 20:59 Titel: ciao - abrafax Hallo alle zusammen, Muss mich heute leider verabschieden: - mein neuer Job ab Mi. September in Holland (den ich mir ohne Zutun von NJG bzw. PPA besorgt habe...) lässt mir erst mal keine Zeit mehr für Disskussionen; und ich habe dort keinen PC.
Agge stellt Fragen, wie einer, der die Antworten schon weiss - traut sich aber nicht, diese aufzuschreiben - Warum eigentlich Goolman hat auch was drauf - fragt sich nur, woher. Arbeitest Du etwa in Nürnberg?
Was 'Angeschmiert' schreibt, kann ich auch bestätigen.
Mein Vorschlag an alle: Ihr trefft Euch mal und gründet den "Verein der Angemeierten e. V."
Nur noch soviel:
XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Und eine Polizeidienststelle in der Bayrischen Landeshauptstadt hat Anfang des Jahres 2005 XXXXXXXXXX von newjobgeneration eingeleitet. Was ist denn damit geworden?
Also macht was draus. Und zwar bald!.Aber schlagt ihm keine Zähne aus! Damit würdet ihr euch nur auf die gleiche Stufe stellen.
Habt ihr das nötig?

goolman
Geschrieben: 20.09.05 - 22:07 Titel: Wissen allein ist nutzlos-erst die Tat ermöglicht den Erfolg "Wissen allein ist nutzlos - erst die Tat ermöglicht den Erfolg!" [Zitat A.M.] Darum frage ich: Was ist hier los? - Seit X-Tagen sind wohl alle in diesem thread eingeschlafen ? !! ?
'angeschmiert' hat eine ganze Menge Wahrheiten geschrieben und 'abrafax' das dann mehr oder weniger bestätigt.
Stimmt!
Schade, dass %u2019abrafax%u2019 nicht mehr dabei ist.
Trotzdem viel Glück für dich! Du hättest bestimmt noch was beitragen können Ich hoffe, die 'Menschen im Mittelpunkt' auf der Seite www.ppa-personalakademie.
de
besuchen mal das Opusforum und lesen auch alles genau durch, was da steht bzw. von Euch aufgeschrieben wurde - Und fangen auch endlich an zu denken - wenn sie das noch nicht ganz verlernt haben !
Lächerlich: "Hartz IV als neue Chance - mit dem Landratsamt Miesbach"
Wird die Deutsche Dame Justitia das auch lesen und endlich aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen?
Und vielleicht etwas gegen den/die Betreiber der Firmen New Job Generation und Personal Pädagogische Akademie unternehmen - damit keiner mehr in Europa [Schweiz, Deutschland, Rumänien (!) ] auf die Lügen dieses gewissen Herrn Betreibers A.M.
hereinfällt!!!
D ie BA in Nürnberg wird es bestimmt auch danken ...

gissmo
Geschrieben: 23.09.05 - 12:48 Titel:
Nach dem ich das Forum nun über ein Jahr lang verfolge, denke ich das ich mal meinen Senf dazu gebe.
Ich denke, daß bei der New Job Generation momentan nur noch die Homepage aktiv ist und der Rest nur noch Makulatur ist. Dem Forum sei Dank. Wenn ich 12 Monate zurückschaue war im Google noch die Homepage der NJG an erster Stelle genannt, - inzwischen wird sie gar nicht mehr geführt.
Inzwischen dürfte es auch dem letzten aufgegangen sein, dass Herr M. sich nur auf Arbeitslose stürzt, die in Ihrer Not nach jedem Strohhalm greifen.
Hierbei kommt es Herrn M. nicht auf die Arbeitslosen an, die sind nur Mittel zum Zweck um aus Ihnen seine Berater zu rekrutieren. In den meisten Fällen wird hierfür eine Anzahlung von %u20AC 5000 (!) fällig, über die man keine Quittung etc. erhält. Eingewickelt werden die Berater durch fadenscheinige Versprechen und blendende Berufsaussichten stetige Schulungen und Fortbildungen in einer scheinbar abgesicherten und inovativen Firmenumgebung. In den seltensten seltensten Fällen sind die Berater, wie auf der Homepage propagiert, Experten auf Ihrem Gebiet. Kurze Querfraqen genügen hier um hinter die Facette zu sehen. Meistens bewegt sich der Fragen und Antwortkatolog nach einem strengen Reglement. Die Ersten 10-15 Minuten gehören dem Arbeitslosen, die restliche Zeit wird von der NJG gesprochen und versucht den den Arbeitslosen von den Vorzügen einer Zusammenarbeit zu überzeugen. Einer ausschliesslichen Zusammenarbeit (!). In dieser muß der Arbeitslose über seine Bewerbungsversuche Protokoll führen. Wo und wann er sich bei welcher Firma beworben hat. - Man will ja professionell rüberkommen.
Nun noch einige Antworten auf bisher gestellte Fragen.
Die offenen Stellen sind natürlich nicht aktuell. Es handelt sich hierbei um die, von den Beratern seit Aufschaltung der Homepage eingegeben Stellen.
Diese sind natürlich abgekupfert von den Homepages der Firmen und.anderer Online-Stellenbörsen (Verletzung des Copyrights). Also, wenn jemand eine Interessante Stelle gefunden hat bei der NJG.- greift zum Google oder anderer Suchmaschinen.- Die Stelle wird man sicherlich innert kürzester Zeit gefunden haben. - Sofern sie noch aktuell sind!
Im weiteren ist die sogenannte Akzeptanz bei den Arbeitgebern Lug und Trug. Tatsache ist , das die sogenannten Infomails bei den meisten Arbeitgebern im Spamfilter hängen bleiben und zum Teil schon Unterlassungsklagen angedroht wurden.
Bei Hechtmen handelt es sich tatsächlich um Herrn M. So polemisch, unsachlich und dümmlich kann nur einer argumentieren.
Ich denke das in der Zwischenzeit sehr viele Arbeitssuchende dieses Forum besuchen, auch wenn sie sich nicht zu Wort melden. Nicht umsonst steht dieses Seite auf Nr1. im Goggle auf der Suche nach der NJG.
In diesem Sinne erhebe ich mein Glas auf die Begründer diese Forums und hoffe das Herr M. wieder dahingeht wo er hergekommen ist. - Sofern er es noch kann ( ) oder noch darf.

Holzauge
Geschrieben: 26.09.05 - 16:08 Titel: newjobgeneration bzw. new job generation Hallo, nochmal die bitte an euch, schreibt die firma www.newjobgeneration .de aus.
Sonst geht diese Seite unter.
Denn bei anderen Seiten wie msn oder yahoo ist die opus Seite nicht unbedingt unter den ersten treffern.
verwendet bitte auch beide Formen new job generation und newjobgeneration.
Und verlinkt nicht zu den Firmen, bitte auch nicht zu der ppa personalakademie. bzw. schreibtnicht die Internetadresse hier im Forum aus.
Dann verlinkt die Software automatisch auf die Seiten.
Was die Aussagen der New Job genration angeht, so sind zwar zur Zeit 30.000 Stellen Online. Aber die sind nicht in den Ergebnisslisten der New Job Generation zu finden. So weit reicht die Suchfunktion nicht zurück.
Mit Tricks findet man immerhin 9.000 Stellen in den letzen drei Monaten.
Die allerdings, wie schon von meinem Vorredner erwähnt nicht von der newjobgeenration, sondern aus dem Internet abgeschriebene Stellenangebote sind. Der Nachteil für den Bewerder, die newjobgeneration hat nicht unbedingt einen Vertrag mit dem Arbeitgeber.
Damit fällt man hier als Bewerber über die newjobgeneration meist raus und wird wahrscheinlich nicht die Stelle bekommen.
Was die Bewerberzahlen bei der New Job Generation so hat Sie seit Herbst letzten jahres so ca. 340, wobei die die hälfte davon von herbst bis anfang des jahres gemacht wurden. Heißt das die Bewerberzahlen bei der www.newjobgeneration .de rückläufig sind.
Die newjobgeneration hat so wie es ihre Daten zeigen, noch ca 4-6 Personalvermittler die aktiv sind. Die "Alte" Garde unter den newjobgeneration Vermittlern ist nicht mehr zufinden.
Wenn ihr euch die Nummern der Personalvermittler bei der newjobgeneration anseht, dann könnt Ihr euch selber ausrechen, wieviel man an den Lizensgebühren für das Franschising verdienen kann.
55 mal 5.000 %u20AC (laut Gismmo) 55 Vermittler laut New Job Generation.
Macht 275.000 %u20AC insgesamt. Nicht schlecht für ein Jahr arbeiten..Vielleicht hat die new job generation ja nicht für alle Personalvermittler die Gebühr bekommen. Kann sein.
Ich habe jetzt nur die Daten genommen, die ich auf ihrer Hompage gefunden habe.
Gruß
h olzauge
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 109
Dabei seit: 04 / 2006
Betreff:

Re: willkommen ihr Bayern B)

 ·  Gepostet: 04.05.2006 - 20:20 Uhr  ·  #2
Ja mi leckst am Orsch!

Da san ja die ganz'n oid'n Spezl wieda, die uns in unsana PPA-Kurszeit im Minga (München) so treu begleit ham!

rosakater, mampf2705, peter, Holzauge, schottl_de, NinaD., Fornu, ama1998, Capilano, beies, MrUZi1k968, goolman, XMarlaX, Hechtmen, Oyster, andre, abrafax, agge, Adlerpapi, angeschmiert, gissmo

... Mei, was ham mia Euch vermisst .. ja sogar Badgirl 2000!

Familienzusammenführung? Geschädigten-Party? Rosenkranz-Beten?

Jedenfalls schön, Euch wieder im Netz zu haben!!! Ihr werdet hier, so Ihr noch lebt, viele Freunde und Gleichgesinnte treffen! Sorry! @Badgirl: Du wahrscheinlich immer noch nicht!!! Aber wir verzichten gerne!

Ja mei: Sch... schwimmt immer oben, druckst'as a noch so sehr unta Wassa! Auftaucha tuat's imma wieda! Und meist'ns do, wo'st ned denkst, daß auftaucha kannt!

Oder anders gesagt: wie macht man eine Katze stubenrein? Man konfrontiert sie immer und immer und immer wieder mit ihren Hinterlassenschaften! Irgendwann hört sich's dann auf. Hoffentlich bald!

Ein dreifach donnernder zweifacher Stinkefinger für den "Einmaligen" und seine Helfershelfer!

Servus,
ratzfatz
Agi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 06 / 2006
Betreff:

Re: willkommen ihr Bayern B)

 ·  Gepostet: 12.07.2006 - 23:19 Uhr  ·  #3
Hier kommen mir auch einige bekannt vor ... schön ! :P

* ratzfatz

Badgirl2000 hat es inzwischen auch gemerkt und denkt sich ihren Teil !

Hechtmen ist aber garantiert nicht Herr M. ... eher jemand, der selbst blind diesem Herrn in die Arme gelaufen ist ... Gratulation zur "Kurve bekommen" !

Übrigens, Herr M. hat nicht nur fehlende Zähne, sondern auch Mundpubs ! :shock:

BB
Agi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Homepage: andere-wege.info/
Beiträge: 134
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

Re: willkommen ihr Bayern B)

 ·  Gepostet: 13.07.2006 - 17:40 Uhr  ·  #4
@Agi

die ekelhaften Schuppen haste vergessen :shock:
ein Schuppen-Shampoo und eine Zahnbürste sollten doch drinn sein,bei dem Gehalt :)
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: im 7. Himmel
Beiträge: 704
Dabei seit: 03 / 2006
Betreff:

Re: willkommen ihr Bayern B)

 ·  Gepostet: 14.07.2006 - 10:04 Uhr  ·  #5
Zitat
ein Schuppen-Shampoo und eine Zahnbürste sollten doch drinn sein,bei dem Gehalt


was für ein Gehalt? Man könnte eher von Einkommen reden, schließlich ist Alpenwitz doch unternehmer. oder wäre es zumindest gerne :) Was auch immer. HEi ALPI, achte mal bei den Inhaltstoffen auf PEG. Daran liegt es meistens, das sollte nicht im shampoo drin sein. Dann klappts auch mit den Schuppen!
 
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.